Verein Burg Spangenberg

Wenn auf Burg Spangenberg die Fahne im Wind weht
sind Besucher herzlich willkommen.

Davon haben sich seit der Renovierung und dem teilweisen Wiederaufbau der Burg ungezählte Besucher selbst überzeugt. Bei einer deftigen Brotzeit, Kaffee und Kuchen oder einem urigen Rittermahl in der rustikalen Burgschänke könnte man das karge Leben der früheren Bewohner fast vergessen. Ebenso die Tatsache, dass die Burg bis in die siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts eine baufällige Ruine war, die kurz vor dem entgültigen Einsturz stand.
Das es nicht soweit gekommen ist, verdanken wir der Initiative einiger Erfensteiner Bürger die den "Verein Burg Spangenberg" ins Leben riefen. Am 5. Dezember 1971 wurde der Verein im damaligen Forsthaus Spangenberg unterhalb der Burgruine gegründet. Niemand konnte damals ahnen, das aus den neunundzwanzig Gründungsmitgliedern ein Verein mit mehr als dreihundertfünfzig begeisterten Burgfreunden werden sollte. Zuerst stand der Erhalt und die Sicherung der baufälligen Ruine im Vordergrund, an Wiederaufbau dachte damals noch niemand. Schon bald sprach sich herum, dass auf der Burg "gute Geister" tätig sind. Immer mehr Menschen liessen sich von der Idee begeistern aus der Burg wieder ein Schmuckstück zu machen und sie so für spätere Generationen zu erhalten. Nach anfänglichen Bedenken unterstützte auch die Stadt Neustadt als Eigentümer der Burg den Verein tatkräftig. Stein für Stein und immer in Absprache mit Denkmalschutz und Eigentümer wurde die Burg zu dem Kleinod das wir heute kennen.
Neben der "harten Arbeit" entwickelte sich schon früh ein reges Vereinsleben. Seit Fertigstellung der rustikalen Burgschänke hat der Verein einen gemütlichen Treffpunkt für vielerlei Veranstaltungen. Ausflüge und Wanderungen ergänzen die Liste der Aktivitäten.
Das sich auf Burg Spangenberg gut feiern lässt wissen nicht nur die Vereinsmitglieder. Geburtstagsfeiern, Hochzeiten oder die urigen Rittermahle für Jedermann sind nur ein paar Beispiele für die Feste die auf der Burg stattfinden. Außerdem sind an Sonn- und Feiertagen Wanderer herzlich Willkommen. Beim mittelalterlichen Burgfest an Christi Himmelfahrt und am Wochenende danach kommen alljährlich zahlreiche Besucher um zwischen Gauklern, Rittern und Minnesängern die schönen Seiten des Ritterlebens zu geniessen. Viele Aktivitäten für die jungen Besucher runden das Programm ab.
Auch in Zukunft sind die wichtigsten Ziele des Vereins die Sicherung, Erhaltung und Pflege der Burg Spangenberg. Die Burg soll ein lohnendes Ausflugsziel für Burgfreunde und Wanderer bleiben. Sie dient der Freizeitgestaltung und Erholung der Menschen. Dabei werden auch die Interessen des Fremdenverkehrs und der Ferienregion Elmsteiner Tal berücksichtigt. Um die nicht unerheblichen finanziellen Mittel zum Erhalt der Burg zu erwirtschaften betreiben die Vereinsmitglieder in ehrenamtlicher Arbeit die Burgschänke. Die Burgschänke ist neben den Mitgliedsbeiträgen und Spenden die Geldquelle des Vereins. Aus ihrem Gewinn finanziert der Verein zum großen Teil die Erhaltungs- und Wiederaufbaumaßnahmen auf der Burg sowie im zugehörigen Umfeld. Größere Baumaßnahmen werden von qualifizierten Firmen durchgeführt. Alltagsarbeiten erledigen wir selbst und da genug Arbeit anfällt, freuen wir uns über aktive Helfer, die sich am Erhalt der Burg beteiligen wollen.

zurück


    Impressum